3D-Druck-Prototypen für Werkzeuginnovation von Rothenberger



Franken Guss liefert 3D-Druck-Prototypen für Werkzeuginnovation von Rothenberger

Die Firma Rothenberger präsentiert eine neu entwickelte und innovative Kunststoffrohrschere „ROCUT 42 Twin Cut“, welche einen präzisen Schnitt für Rohre bis 42 mm Durchmesser ermöglicht. Die Besonderheit ist die einzigartige 2-in-1-Funktion, welche automatisch zwischen Direkt- oder Ratschenschnitt umschaltet und somit zwei Kunststoffrohrscheren ersetzt. Zudem reduziert die PTFE-Beschichtung des Messers die Reibung zwischen Rohr und Messer, wodurch selbst Mehrschichtverbundrohre mit geringem Kraftaufwand geschnitten werden können.

In Zusammenarbeit mit der Additiven Fertigung von Franken Guss konnte Rothenberger in mehreren Entwicklungszyklen seine Prototypen innerhalb kürzester Zeit fertigen lassen. Hierfür nutzte Rothenberger in verschiedenen Entwicklungsphasen das 3D-Druck-Verfahren Selektives Laserschmelzen von Franken Guss, um aus den konstruierten 3D-Datensätzen physische Bauteile zu generieren.

Die Vorgehensweise ist immer die Gleiche: Zunächst übermittelt der Kunde die Bauteildaten i.d.R. als STEP- bzw. STL-Format an Franken Guss. Nach Prüfung der technischen Machbarkeit erhält der Kunde zügig ein individuelles Angebot für die Anfrage und wird über die Lieferzeit informiert. Denn Letztere spielt häufig eine große Rolle für den Kunden. Sobald Maschinenkapazitäten frei sind, können die Bauteile für die Fertigung eingeplant werden. Die gefertigten Teile müssen anschließend von Stützstrukturen befreit und gestrahlt werden. Nicht selten wünscht der Kunde zusätzlich mechanisch bearbeitete Funktionsflächen sowie eine Wärmebehandlung der Teile, um die Materialeigenschaften einzustellen.

Die Gehäusehälften aus Aluminium (die roten Flächen im Bild) konnten schnell und in verschiedenen Varianten gefertigt werden, wofür die Additive Fertigung besonders geeignet ist. Für Rothenberger ein großer Vorteil, um die Entwicklungszeiten zu verkürzen und das Produkt so früh wie möglich auf den Markt bringen zu können. Die schnelle Verfügbarkeit von Prototypen-Varianten stärkt die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.

Als technische Herausforderung erwies sich die relativ dünne Wandstärke der Gehäusehälften. Dadurch neigten die Bauteile während der Fertigung dazu, sich zu verziehen. Jedoch konnte dieses Problem schnell beseitigt werden, indem die Bauteile gezielt an die Bauplatte angebunden und nach der Fertigung einer Wärmebehandlung unterzogen wurden. Die 3D-Druck Aluminium-Prototypen zeichnen sich durch ihre gute Vergleichbarkeit in den Materialeigenschaften zu Gussbauteilen und somit dem Endprodukt aus.

Rothenberger ist Hersteller für innovative, technologisch anspruchsvolle Rohrwerkzeuge und Rohrbearbeitungsgeräte in der Sanitär-, Heizungs-, Klima-, Kälte-, Gas- und Umwelttechnik.

https://rothenberger.com/de-de/press/innovation-von-rothenberger-ersetzt-zwei-kunststoffrohrscheren

Nutzen Sie den direkten Kontakt!

  • +Wir helfen Ihnen gerne weiter.
  • +Wir beantworten alle Ihre Fragen.
  • +Wir sind in allen Anliegen rund um das
    Thema Additive Fertigung für Sie da.
Ihr Anliegen
*Pflichtfelder